Bericht Abschippern Bremerhaven – Anreise

Hier ein kurzer Bericht von unserem Abschippern für alle, die leider nicht dabei sein konnten. Der Start war am Freitag für 07:00 Uhr vorgesehen, durch den starken Nebel konnten wir aber noch in Ruhe einige Tassen Kaffee trinken.

NebelDas Ziel war immerhin Bremerhaven und das Wasser läuft nicht unendlich für uns, so entstand eine gewisse Unruhe. Also legten einige Boote ab und versuchten, durch den noch immer dichten Nebel das Fahrwasser zu finden. Man sah aber buchstäblich die Hand vor Augen nicht, also langsam wieder an den Steg zurück und weiter warten…

Gegen 11:00 Uhr wurde der Nebel besser, gemeinsam wurde die Entscheidung getroffen, doch noch am Ziel Fischereihafen in Bremerhaven festzuhalten. Leider spielte der Motor des „Seesterns“ nicht mit und Holger musste abdrehen. Wer zu spät kommt, den bestraft die Flut… So wurde es eine längere Fahrt, an der Schleuse ging es aber dann dank der freundlichen Schleusenmeister trotz der größeren Anzahl Boote sehr schnell und wir konnten im Fischereihafen festmachen. Abends beim Abendessen auf der Hansa waren dann alle Mühen des Tages vergessen und bei einem Umtrunk wurde der nächste Tag geplant.

DSC_0339Den nächsten Tag haben wir dann bei bestem Wetter mit Schlauchbootfahren, Eis und Fischbrötchen verbracht. Nachmittags gab es Kaffee und Kuchen, gegrillt wurde natürlich auch. Besonders gefreut haben wir uns, das Konny und Gabi mit ihrem Boot zu Besuch kamen. Am Sonntag mittag ging es dann gemeinsam Richtung Heimathafen, leider nicht ohne technische Probleme bei zwei Booten. Dank Schlepphilfe und langsamer Fahrt haben aber alle Boote gemeinsam den sicheren Hafen erreicht. Es war eine schöne Ausfahrt mich euch allen, ich freue mich schon auf die nächste Saison!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.