Ausflug zum Seestadtfest nach Bremerhaven

Aktualisiert am 29.05.
In Bremerhaven fand vom 24.05. bis zum 28.05. das Seestadtfest 2017 statt.

Einige Boote des YCHB waren vor Ort, hier ein paar Bilder:

Das Wetter war spätestens ab dem Freitag super, das Seestadtfest hatte einiges zu bieten. Liegeplätze waren anfangs schwierig zu finden, hier nochmal der Dank an die Besatzung der „Franzius“, die uns für die erste Nacht längseits genommen haben. Hat Spaß gemacht der Ausflug und die gemeinsame Rücktour, danke an die „Lotte“ fürs Warten 😉

Ausfahrt Samstag 13.05. Vegesack / Hasenbüren

Da noch nicht alle Boote am Steg sind werden wir das Anschippern noch verschieben – das schöne Wetter am Wochenende sollte trotzdem genutzt werden. Vorschlag: die Vereinsmitglieder mit Interesse an einer Bootstour sprechen sich spontan am Steg ab und gestalten eine Tagesausfahrt beispielsweise nach Vegesack oder Hasenbüren.

Ich bin Freitag abend am Steg und helfe gerne bei der Organisation, kann aber leider wegen eines anderen Termines am Samstag nachmittag nicht mitfahren.
Christian

Ausbringen der Steganlage

Am 25.03. ist es soweit, die Steganlage kommt endlich wieder ins Wasser. Wir treffen uns zu diesem Pflichtarbeitsdienst um 08:30 Uhr am Wendeplatz. Nach der Einteilung der Arbeitsgruppen durch die technischen Leiter werden wir dann wie in den Vorjahren die Steganlage kranen, montieren und in die Dalben einschwimmen.

Nach erledigter Arbeit gibt es Getränke und eine heiße Suppe am Steg. Bitte unbedingt bei den technischen Leitern abmelden, der Arbeitsdienst endet erst mit Zustimmung durch die technischen Leiter. 

Edit: die aktuelle Vorhersage sagt Sonne und 2stellige Temperaturen voraus!

Arbeitsdienste Steganlage

Hallo liebe Mitglieder des YCHB!
Hurra, bald geht es wieder los – die neue Saison steht vor der Tür. Bevor die Stege, am 25.03.2017, wieder ins Wasser können müssen dringend diverse Bretter getauscht und Restaurationen vorgenommen werden. Wie auf der Jahreshauptversammlung am 05.02.2017 beschlossen, wird es ab sofort einen zusätzlichen Arbeitsdienst pro Jahr von 5 Stunden geben.

Unsere Technischen Leiter Thomas und Holger stellen dafür 4 Samstage

25.02.2017
04.03.2017
11.03.2017
18.03.2017

jeweils von 10.00 – 15.00 zur Verfügung.

Jeder kann frei wählen an welchem Samstag er seinen Arbeitsdienst ableistet. Bitte zahlreich erscheinen oder geeigneten Ersatz schicken, wir wollen diese Arbeiten nach Möglichkeit möglichst schnell abschliessen – es gibt sicher noch genug an den Booten zu tun…

Ergebnisse Jahreshauptversammlung des YCHB vom 05.02.

Am 05.02. war unsere Jahreshauptversammlung, der Vorstand dankt allen Mitgliedern für die konstruktive Sitzung, so waren wir dann auch sehr schnell fertig und hatten zumindest noch etwas vom angefangenen Sonntag. Hier die wichtigsten Punkte: Zur Deckung der gestiegenen Energiekosten wurde auf der Jahreshauptversammlung mit großer Mehrheit eine jährliche Kostenpauschale von 5,- € pro Meter für alle Boote mit Übernachtungsmöglichkeit beschlossen, für offene kleine Boote bleibt es bei einer Servicepauschale von 2,- € pro Meter Bootslänge im Jahr. Die Kosten werden zusammen mit den Gebühren für den Liegeplatz erhoben, die sonstigen Beiträge bleiben stabil. Ralf Voss wurde als Schriftführer für weitere 2 Jahre wiedergewählt, Holger Riesche bleibt 2. Arbeitsdienstleiter, Christian Guse-Mann wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. Der Vorstand freut sich besonders, das die wichtige Position der Festwartin neu besetzt werden konnte. Zukünftig werden Sabine Voß und Antje Guse zusammen diese Funktion ausfüllen, wir freuen uns schon auf die kommenden Vereinsfeste. Die Beiräte Kay Entholt, Stefan Schröter und Torsten Voß wurden wieder bestätigt, gut das dieser bewährte Personenkreis weiter zur Verfügung steht! Das ungeliebte Thema Arbeitsdienst wurde ebenfalls angegangen: zur Instandhaltung unserer Steganlage wurde ein weiterer Pflichtarbeitsdienst von 5 Stunden beschlossen. Einschließlich der Arbeitsdienste für das Ein/Auskranen der Steganlage sind jetzt insgesamt 15 Stunden pro Person abzuleisten. Nicht geleistete Stunden werden zukünftig mit 30,- € pro Stunde in Rechnung gestellt, die Regelung zur Stellung von Ersatzpersonen bleibt unverändert. Die Änderungen an den Arbeitsdiensten und der Kostenregelung wurden auf der Jahreshauptversammlung einstimmig beschlossen, der Vorstand dankt den anwesenden Mitgliedern für das Verständnis.